Die Coaching Ausbildung

Ein aufrichtiges Interesse an den Menschen, das Bestreben, mit sich selbst gut Freund zu sein, die Bereitschaft, sich auf sich selbst und andere einzulassen sind gute Begleiter auf dem  Lern- und Erfahrungsweg dieser Ausbildung: Der Coaching-Ausbildung für Gestalter, Berater, Begleiter – Menschen, die mit Menschen arbeiten

Willkommen!
Diese Ausbildung wird passend für Sie sein, wenn Sie …

      • sich für Menschen und ihre zahlreichen Facetten, Haltungen und Verhaltensweisen interessieren,
      • gewiss sind, dass die Ausbildung sowohl für Ihren persönlichen Entwicklungsweg als auch für Ihre Gesprächspartner, Kunden und Klienten Früchte tragen wird,
      • zukünftig (auch) als Coach arbeiten möchten,
      • Coaching-Fähigkeiten und -Methoden in Ihrer Führungsarbeit einsetzen wollen
      • in einem Beruf mit vielen Kontaktsituationen arbeiten – als Berater, Regisseur, Dienstleister, Führungskraft, Unternehmer, Lehrer, Trainer, Kollege, Schauspieler …

Zu einem persönlichen Vorgespräch sind Sie stets willkommen.
Schreiben Sie mir eine Mail oder
rufen Sie mich einfach an: 089 – 59 99 26 99.

coaching-ausbildung-in-muenchen_2017_2018-1Unterlagen (PDF) zur Ausbildung und zum Grundlagentag

Der Ausbildungsweg

Mit der Ausbildung zum Coach…

…machen Sie sich auf den Weg, Helfer zur Selbsthilfe für Andere zu werden. Das erfordert zunächst einen mutigen Blick in den Spiegel. In der Reflexion des eigenen Handelns, eigener Kriterien und Verhaltensmuster lernen Sie Haltung und Arbeitsweisen im Coaching. Vom ersten Tag an arbeiten wir mit learning by doing – in einer heiteren, wohlwollenden, offenen Atmosphäre. Neugier auf sich selbst, Mut und Erkenntnisinteresse sind Erfolgsfaktoren in diesem Prozess.

Wer als Coach tätig wird, braucht…

…eine gesunde innere Balance und die Fähigkeit, gut Freund mit sich zu sein. Entwicklungsprozesse als Coach zu begleiten verlangt Erfahrungswissen darüber, wie Entwicklung geschieht, erlebt wird und sich anfühlt. Es gilt ein grundlegendes Verständnis von menschlichen Prozessen, Mustern und Verhaltensweisen zu entwickeln, um die Wirkweise von Interventionen und Methoden zu verstehen, es gilt mit Professionalität, Herzlichkeit und auch Humor zu arbeiten.

Unterlagen (PDF) zur Ausbildung und zum Grundlagentag

Zu einem persönlichen Vorgespräch sind Sie stets willkommen.
Schreiben Sie mir eine Mail oder
rufen Sie mich einfach an: 089 – 59 99 26 99.

Haltung und Methode

Haltung und Methode
Menschenbild und Wissenschaft

Das Wort Ausbildung sagt es bereits: Etwas bildet sich aus. Ihre Haltung in der Begleitung und Beratung anderer Menschen ist entscheidend – erst an zweiter Stelle kommt die Methode. Und natürlich misst sich die Güte unserer Arbeit im Coaching an der Virtuosität und der Herzlichkeit, mit der wir methodische Elemente nutzen im Sinne der Anliegen unserer Kunden und Klienten.

Die Arbeit in der Ausbildung steht vor dem Hintergrund eines humanistischen Menschenbildes. Die angewandten und vermittelten Methoden orientieren sich an der Gestalttheorie (Dr. Fritz Perls, Laura Perls, Paul Goodman), dem Konstruktivismus (Prof. Paul Watzlawick e.al.), der systemischen Kurzzeitberatung (Steve de Shazar e.al.), der Wahrnehmungsarbeit (John O. Stevens e.al.). Darüber hinaus bilden die Haltung der Achtsamkeit und Elemente aus Advaita und Zen den Hintergrund für die vermittelte Art und Weise der Arbeit mit Menschen.

Unterlagen (PDF) zur Ausbildung und zum Grundlagentag

Coaching ist ein interaktiver, personenzentrierter Beratungs- und Begleitungsprozess, der berufliche und persönliche Inhalte umfassen kann. Coaching zielt, auch im Kontext der Führung, auf die Förderung von Reflexion und Selbstwahrnehmung, um Eigenverantwortlichkeit zu unterstützen und Hilfe zur Selbsthilfe zu geben.

Schnuppertag – Grundlagentag

„Schnuppertag“:
Samstag, 23. September 2017
An einem Grundlagentag erfahren Sie unmittelbar…

… die Lehr- und Lernansätze und die Arbeitsweise in der Ausbildung zum Coach. Der Tag gibt uns Zeit, einander kennen zu lernen, Fragen zu stellen und zu beantworten und führt auch schon „in the middle of coaching“. Bitte bringen Sie die Bereitschaft mit, die jeder Coach in seiner Arbeit braucht: Sich unmittelbar und persönlich auf Kontaktsituationen einzulassen!

Sie erhalten direkt und unmittelbar Einblick in Sinn, Ziel und Möglichkeiten von Coaching als Begleitung von Menschen in Veränderungsprozessen. Der Grundlagentag wird erkenntnisreich und gewinnbringend für Sie sein und Ihnen zeigen, ob die Qualifizierung durch die Ausbildung, die Arbeitsinhalte und Arbeitsweisen für Sie das Richtige sind.

Zu einem persönlichen Vorgespräch sind Sie stets willkommen.
Schreiben Sie mir eine Mail oder
rufen Sie mich einfach an: 089 – 59 99 26 99.

Unterlagen (PDF) zur Ausbildung und zum Grundlagentag

Der Besuch eines Grundlagentages ist eine sehr gute Entscheidungsgrundlage – für die Teilnahme an der Ausbildung ist er nicht obligatorisch.